0176 20052740Mail

Erneuerung Straßenbeleuchtung (LED-Technik)

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) hat ein befristetes Förderprogramm "Klimaschutzprojekte für Kommunen, soziale und kulturelle Einrichtungen im Rahmen der Klimaschutzinitiative" für LED-Straßenbeleuchtung ins Leben gerufen. Dabei werden Projekte gefördert, welche 60 % CO2-Ausstoß gegenüber Altanlagen einsparen.


Mit dem Förderantrag von März 2012, für die Erneuerung der Straßenbeleuchtung im Gemeindegebiet, hat sich die Gemeinde Siegbach dazu entschlossen in die Umrüstung zu investieren und von den alten HQL-Leuchten auf neuste LED-Technik umzusteigen. Die Investitionskosten der Gemeinde Siegbach werden voraussichtlich rd. 150.000,00 € betragen, davon werden 25 % vom BMU gefördert.


Die Gemeinde Siegbach wird die zum Teil 30 Jahre alten Leuchtkörper voraussichtlich ab Oktober 2013 sukzessive erneuern. Die vorhandenen Quecksilberdampf-Hochdruckleuchten (HQL) werden gegen hocheffiziente LED-Leuchten (197 Leuchten) ausgetauscht.

Vorteile der LED-Technik sind,

die sehr lange Lebensdauer (bis zu 50.000 Betriebsstunden) der Leuchten, dadurch entstehen niedrigere Wartungskosten, sowie eine jährliche Stromeinsparung von ca. 81 % (147.246 kWh/a). Die Langlebigkeit der LED-Leuchten hat auch ökonomische Vorteile, durch die geringere Entsorgung der Leuchtmittel. Die Leuchtleistung bei den derzeitigen Leuchten liegt zwischen 125 W-800 W, nach Umsetzung der Maßnahme liegt die Leistung bei 17 W-68 W.
Auch in technischer Hinsicht ergeben sich Vorteile durch den Einsatz von LED-Lampen. LED’s haben eine hohe Funktionssicherheit, des Weiteren sind LED’s stoß- und vibrationsfest. 
Die Umrüstung auf hocheffiziente LED-Modultechnik gewährleistet ein zukunftstaugliches und nachhaltiges Straßenbeleuchtungskonzept. Durch das insektenfreundliche LED-Licht können zusätzliche umweltfreundliche Effekte erzielt werden. Die Orientierung nachtaktiver Insekten wird vom LED-Licht nicht gestört.

 Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Aktivitäten, die einen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele leisten. Sie decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab, von der Konzepterstellung bis hin zu investiven Maßnahmen. Von den Programmen und Projekten der Nationalen Klimaschutzinitiative profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Kommunen, Unternehmen und Bildungseinrichtungen.