Höchster Punkt der Gemeinde

Der Schlossberg bildet den den Höchsten Punkt der Gemeinde und bietet daher neben der Namesgebenden Burgruine, auch einen Perfekten Ausichtspunkt. Der Schlossberg ist Teil des Wanderweges Extratour Hohe Straße. Wer fit zu Fuß ist sollte den Besuch mit der Wanderung quer durch die Gemeinde verbinden.

Burgruine

Urkundlich erwähnt wird die Burg Tringenstein erstmalig am 23. März 1356. Leider kann man das ehemalige Aussehen nur noch anhand von Skizzen und dem Modell auf dem Schlossberg erahnen. Denn nachdem die Burg leerstand und langsam verfallen ist, wurde Sie von den ansässigen als Steinbruch benutzt.  Heute sind nur noch die Mauerreste einzelner Gebäude erhalten. Dennoch kann man die Erhabenheit nachfühlen wenn man auf der Spitze des Berges steht und auf das Umland herabblickt.











Aussichtspunkt

Auf der Spitze des Schloßbergs befindet sich eine Aussichtsplatform. Die Plattform ist mit einer steinernen Übersichtstafel ausgestattet, hier sind über Richtungspfeile relevante Landschaftsmarken eingezeichnet. Hier kann man den Blick über Sauerland, Westerwald und Taunus schweifen lassen. Ein mitgebrachtes Fernglas lohnt sich garantiert und hilft beim Erspähen der weiter entfernten Punkte. In den Abendstunden lässt sich hier auch wunderbar der Sonnenuntergang beobachten.

Ausblick vom Schloßberg in Richtung Hohe Straße
Zeichenfläche 1
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.